headeroberzell
Forschungsgruppe Klostermedizin – Schon im Mittelalter war bekannt, dass Mönchspfeffer bei Menstruationsbeschwerden hilft. Die Forschergruppe Klostermedizin an der Uni Würzburg beschäftigt sich mit Rezepturen, die einst von Mönchen niedergeschrieben wurden und neu entdeckt werden.

Aphasie – Aphasiker sind Menschen, die nach einem Schlaganfall, Hirntumor oder Unfall den Verlust der Sprache zu bewältigen haben – jährliches Treffen im Haus Klara von Betroffenen und ihren Angehörigen.

Frauenkongregationen als Wegbereiter der Emanzipation – Die katholische Kirche hat nicht unbedingt den Ruf, bei gesellschaftlichen Entwicklungen in der ersten Reihe zu marschieren. Doch laut der Historikerin Maria Anna Zumholz waren zumindest die katholischen Frauenkongregationen des 19. Jahrhunderts im Umgang mit seelischen und sozialen Notlagen sowie mit Blick auf die Emanzipation der Frau ihrer Zeit weit voraus.

Antonia-Werr-Zentrum – Projekt Schattentheater an der Von-Pelkhoven-Schule Sankt Ludwig – das Ergebnis monatelanger Arbeit in Form von Projektionen in schwarz-weiß.

Kräutergarten – Robust, gut zu ernten und zum Würzen geeignet: Die Breitblättrige Kresse, lateinisch Lepidium sativum genannt, ist eine Allzweckpflanze im Oberzeller Kräutergarten.

Musiktherapie – Schreck, Schock und Scham, aber auch Liebe, Rührung oder Überraschung – Sprachlosigkeit kann viele Ursachen haben. Es gibt vielfältige Ansätze, das Reden wieder zu erlangen.

Pfingstwunsch – Diese Collage entstand einmal bei einem Fortbildungstag mit den Mitarbeiterinnen des Fachbereichs Frauen. Das Originalbild ist ein Dreifaltigkeitsfresko aus dem Mittelalter und befindet sich in einer kleinen romanischen Dorfkirche in Urschalling bei Prien am Chiemsee, die dem hl. Jakobus geweiht ist.

Schöpfungsverantwortung – Haus Klara führt ein Nachhaltigkeitsmanagementsystem nach dem Standard EMASplus ein. Ein EMAS-Team sorgt künftig für die Umsetzung und Erhaltung.

Asylarbeit – Schwester Juliana Seelmann erlebt es in der Arbeit mit Geflüchteten immer wieder: Menschen, die sprachlos sind oder sprachlos gemacht werden oder wurden.

Antonia-Werr-Zentrum – Sprachlosigkeit nach Krieg, Trauma und Gewalt – Ein Buch über Zeugenschaft und Gerechtigkeit, vorgestellt von Anja Sauerer.

Evangelium – Schwester Alexandra Gambietz schreibt über Sprachlosigkeit, wie sie in der Bibel vorkommt: die Geschichte des Priesters Zacharias und seiner Frau Elisabeth.

Jahresrückblick – 2018 stand im Zeichen der Begegnung: die Feierlichkeiten zum 150. Todestag Antonia Werrs, der Tag des offenen Klosters, die Studienreise nach Angers oder die Professjubiläen.

­