HILFEN FÜR FRAUEN IN KRISENSITUATIONEN: DEM LEBEN NEU BEGEGNEN

Wertschätzung erfahren. Einen Neuanfang wagen. Selbstbestimmt leben.
Für Frauen in Krisensituationen sind das große Lebenswünsche. Unser Unterstützungsangebot für Frauen ab 21 Jahren (bei Sleep In ab 17 Jahren) umfasst Beratungs-, Übernachtungs- und Wohnmöglichkeiten. Schicksalsschläge oder schwerwiegende Ereignisse im Leben von Frauen können Grund für eine kurzzeitige oder längerfristige Aufnahme sein: die Orientierung in problematischen Lebenssituationen, der Verlust der Wohnung, die Neuausrichtung nach dem Aufenthalt in einer psychosomatischen oder psychiatrischen Klinik, die Suche nach neuen Lebenskonzepten und vieles mehr.

Qualifizierte Sozialpädagoginnen begleiten die Frauen auf ihrem Weg und geben ihnen Hilfestellungen zu lebenspraktischen, finanziellen, therapeutischen und beruflichen Maßnahmen.

Vorübergehendes Wohnen für Frauen in Krisensituationen im Haus Antonia Werr

Eine Bleibe auf Zeit für Frauen ab 21 Jahren in einer Krisensituation, die
  • vorübergehend Wohnraum und sozialpädagogische Begleitung suchen, weil sie ohne Unterstützung derzeit nicht zurechtkommen
  • an der Veränderung ihrer Situation arbeiten wollen
  • über ausreichend lebenspraktische Fähigkeiten zur Selbstversorgung verfügen
  • eine sinnvolle Tagesstruktur für sich entwickeln können
  • fähig und bereit sind, mit anderen Frauen zusammenzuleben
  • im Anschluss an den Aufenthalt im vorübergehenden Wohnen wieder selbstständig leben können

Ziele:
  • Existenzsicherung
  • neue Lebensperspektiven finden
  • selbstständige Lebensführung
  • eigene Wohnung finden

Setting:
  • 3-er Wohngemeinschaften, Gemeinschaftsküche, möblierte Einzelzimmer mit Dusche/WC, kleiner Balkon
  • möblierte Apartments mit Küchenzeile, Dusche/WC
  • Beratung und sozialpädagogische Begleitung
  • Unterstützung bei der Existenzsicherung
  • Hilfe bei Kontakten mit Ämtern/Behörden
  • Unterstützung bei der Gesundheitsfürsorge
  • Bei Bedarf kann nach Auszug ambulante sozialpädagogische Begleitung nach §§ 67 ff. SGB XII beantragt und angeboten werden


Finanzierung:
Miete und Lebensunterhalt werden aus eigenem Einkommen und/oder durch Sozialleistungen finanziert.

Kontakt
Haus Antonia Werr
Huttenstr. 11, 97072 Würzburg
Tel. 0931/797230
E-Mail: haw@oberzell.de

Erfahrungsberichte:
Jasmin (26) über vorübergehendes Wohnen im Haus Antonia Werr
Elisabeth (60) über vorübergehendes Wohnen im Haus Antonia Werr
Anna (39) über vorübergehendes Wohnen im Haus Antonia Werr

…zurück zur Übersicht…

Begleitetes Wohnen für haftentlassene Frauen im Haus Antonia Werr

Zielgruppe:
Straffällig gewordene Frauen ab 21 Jahren, die motiviert sind, mit Unterstützung einen Neubeginn zu wagen

Ziele:
  • straffreie und eigenverantwortliche Lebensführung
  • Existenzsicherung
  • Reflexion der Ursachen, die zur Inhaftierung führten

Setting:

  • möblierte Apartments mit Küchenzeile, Dusche/WC, kleiner Balkon – im Haus Antonia Werr
  • 1 1/2 Zimmerwohnung im Stadtgebiet
  • eigene Wohnung
  • Beratung und sozialpädagogische Begleitung
  • Unterstützung bei der Existenzsicherung
  • Unterstützung bei der Gesundheitsfürsorge
  • Hilfe bei der Entwicklung beruflicher Perspektiven
  • Unterstützung bei der Gestaltung familiärer und anderer sozialer Kontakte

Finanzierung:
Miete und Lebensunterhalt werden aus eigenem Einkommen und/oder durch Sozialleistungen finanziert. Die Kostenübernahme der sozialpädagogischen Begleitung wird beim zuständigen Sozialhilfeträger beantragt.

Hilfeform:
Hilfe zur Überwindung besonderer sozialer Schwierigkeiten nach §§ 67 ff. SGB XII

Kontakt:
Haus Antonia Werr
Huttenstr. 11, 97072 Würzburg
Tel. 0931/797230
E-Mail: haw@oberzell.de

Erfahrungsberichte:
Nadine (34) über betreutes Wohnen nach der Haft im Haus Antonia Werr

…zurück zur Übersicht…

Frauenobdach Plus für wohnungslose Frauen im Sankt Raphaelsheim

Zielgruppe:
Frauen ab 18 Jahren, die im Rahmen der ordnungsrechtlichen Unterbringung durch die Stadt Würzburg im Sankt Raphaelsheim untergebracht sind und Unterstützung bei der Veränderung ihrer Lebensumstände wünschen

Ziele:
  • Verbesserung der Lebensbedingungen
  • niederschwellige Kontaktangebote
  • Ressourcen entdecken
  • Selbsthilfekräfte aktivieren

 

Setting:
  • Gesprächsangebote
  • Begleitung zu Terminen (Ämter, Behörden, Persönliches)
  • Essensangebote
  • Unterstützung im hauswirtschaftlichen Bereich und bei der Körperhygiene
  • Gesundheitsfürsorge
  • Unterstützung beim Umgang mit PC und sozialen Medien

 

Finanzierung:
Das Modellprojekt wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales sowie der Stiftung Obdachlosenhilfe Bayern bis zum 30. November 2023 gefördert. Die Fortsetzung des Projekts wird angestrebt.

Kontakt:
Frauenobdach Plus
Sankt Raphaelsheim
Haugerring 9, 97070 Würzburg
Tel. 0931/79723-27 oder -26
E-Mail: haw@oberzell.de

Unsere Pressemitteilung zum Startschuss des Projekts Frauenobdach Plus: Modelprojekt für wohnungslose Frauen in Würzburg

…zurück zur Übersicht…

Kurzzeitübernachtung und Beratungsstelle für wohnungslose Frauen im Haus Antonia Werr

Zielgruppe:
Frauen ab 18 Jahren ohne festen Wohnsitz oder derzeit verfügbaren Wohnraum

Ziele:
  • Existenzsicherung
  • Bereitstellung von Übernachtungsmöglichkeit

Setting:
  • 4 möblierte Einzelzimmer mit Küchenzeile, Fernseher, W-Lan, Duschen/WCs
  • Übernachtung bis zu siebenmal im Monat
  • Aufenthalt auch tagsüber möglich
  • Selbstversorgung
  • sozialpädagogische Beratung und Unterstützung
  • tägliche Auszahlung der Hilfe zum Lebensunterhalt möglich
  • Unterstützung bei Kontakten mit Ämtern/Behörden
  • Unterstützung bei der Gesundheitsfürsorge
  • Möglichkeit zum Duschen und Wäschewaschen


Hilfeform:
Hilfen zur Überwindung besonderer sozialer Schwierigkeiten nach §§ 67 ff. SGB XII

Kontakt:
Haus Antonia Werr
Huttenstr. 11
97072 Würzburg
Tel. 0931/797230
E-Mail: haw@oberzell.de

Erfahrungsberichte:
Kathrin (49) über Kurzzeitübernachtung im Haus Antonia Werr

Hier finden Sie den Infoflyer 

…zurück zur Übersicht…

Sleep In für junge Frauen im Haus Antonia Werr

Zielgruppe:
Frauen von 17 bis 21 Jahren ohne festen Wohnsitz oder derzeit verfügbaren Wohnraum

Ziele:
  • Krisenintervention
  • Klärung der aktuellen Lebenssituation
  • geeignete Unterstützungsform finden

Setting:
  • 2 möblierte Doppelzimmer, Gemeinschaftsküche, Fernseher, W-Lan, Gemeinschaftsdusche/WC
  • sozialpädagogische Begleitung
  • tägliche Auszahlung der Hilfe zum Lebensunterhalt möglich
  • Selbstversorgung
  • Unterstützung bei Kontakten mit Ämtern/Behörden
  • Hilfe bei der Existenzsicherung


Finanzierung:

Miete, Lebensunterhalt, Fachleistung durch Kostenträger

Hilfeform:
Niederschwellige vollstationäre Betreuung junger Menschen (SGB VIII)

Kontakt:
Haus Antonia Werr
Huttenstr. 11, 97072 Würzburg
Tel. 0931/797230
E-Mail: haw@oberzell.de

…zurück zur Übersicht…

Unser Team

In der Abteilung Hilfen für Frauen in Krisensituationen arbeiten drei Sozialpädagoginnen und eine Praktikantin der Hochschule für angewandte Wissenschaften. Fachbereichsleiterin Karola Herbert steht ihnen in allen Belangen beratend zur Seite. Eine Ordensschwester ermöglicht durch ihr ehrenamtliches Engagement an zwei Vormittagen ein niederschwelliges Begegnungsangebot für alle Frauen, die einen offenen Treff in ungezwungener Atmosphäre suchen.

Allen im Team ist eines gemeinsam: Sie wissen um die vielfältigen Nöte von Frauen in Krisen und verfügen über praxiserprobte Kompetenzen sowie über ein breites Spektrum an lebenspraktischen Orientierungshilfen für die soziale Wiedereingliederung und die Neuorganisation des Privat- und Berufslebens.

von links: Sarah Brenner, Theresa Leidnecker, Karola Herbert

…zurück zur Übersicht…