headeroberzell

1855 hat Antonia Werr unsere Gemeinschaft gegründet. Sie wurde am 14. Dezember 1813 in Würzburg geboren, zwei Tage nach dem Tod ihres Vaters Josef.

Ihre allein erziehende Mutter hatte sieben Kinder zu versorgen. Antonia blieb als Jüngste bei ihrer Mutter Agnes, bis diese gestorben war.

Dann wollte sie ins Kloster gehen. Sie schloss sich zunächst den Schwestern vom Guten Hirten in Belgien und Frankreich an. Nach einem Jahr Probezeit trat sie wieder aus.

Es folgte eine lange Suche, bis sie schließlich das so genannte Schlösschen in Oberzell bei Würzburg mietete. Hier eröffnete sie an Pfingsten 1855 mit vier Helferinnen ein Haus, um strafentlassene Frauen zu resozialisieren. Wichtige Verbündete waren Freiherr Maximilian von Pelkhoven (1796-1864) und der Franziskaner-Minorit Pater Franz Ehrenburg (1823-1889).

Antonia Werr starb am 27. Januar 1868 im Alter von 54 Jahren an Typhus.

­