Wir trauern um Schwester Suitgera Ebel

Am 25. Juni rief Gott Schwester Suitgera Ebel im Alter von 89 Jahren in sein ewiges Reich. Sr. Suitgera wurde am 1. Mai 1935 in Rechtenbach im Landkreis Main-Spessart geboren. In der Taufe erhielt sie den Namen Josefa.

Sie trat am 3. Januar 1959 bei den Oberzeller Franziskanerinnen ein, legte am 4. Oktober 1963 die zeitliche und drei Jahre später ihre Profess auf Lebenszeit ab. Als gelernte Krankenschwester wirkte sie an zahlreichen Orten: in Bamberg und Monheim, in Kastl, im Josefsheim in Bad Brückenau, Dettingen und Waldthurn. Auch mit Ende des Berufslebens ab März 2004 erledigte sie in Waldthurn ehrenamtlich noch Krankenbesuche. Im Oktober 2012 zog Sr. Suitgera in das Franziskushaus nach Oberzell, wo sie in der Pflege des Franziskusgärtleins ein neues Hobby fand. Seit Oktober 2023 lebte sie im Antoniushaus.

Das Reqium feiern wir am Montag, 8. Juli 2024, um 14 Uhr in unserer Klosterkirche mit anschließender Urnenbeisetzung in der Gruft.