headeroberzell

Sr. Beatrix Barth hat am 15. November die Leitung des Bildungshauses Klara im Kloster Oberzell übernommen. Generaloberin Sr. Dr. Katharina Ganz führte die 46-Jährige vergangene Woche in kleiner Runde mit dem Personal offiziell in ihr neues Amt ein. Das Haus Klara ist eine Einrichtung der Oberzeller Franziskanerinnen, bis zu 100 Teilnehmer:innen können sich hier für eine Tagung einmieten. Zudem gibt es ein abwechslungsreiches Programm mit eigenen und externen Referent:innen. Die vorherige Leiterin des Hauses, Pastoralreferentin Dr. Regina Postner, ist zur katholischen Polizeiseelsorge gewechselt.

Sr. Beatrix arbeitete zuletzt als Lehrerin an der Von-Pelkhoven-Schule im Antonia-Werr-Zentrum in St. Ludwig, ebenfalls eine Einrichtung der Kongregation. Die Generaloberin betonte, dass ihr die Präsenz der Oberzeller Schwestern im Bildungshaus ein großes Anliegen sei. Das Haus und seine Angebote seien ein Segen für die Menschen. Und Sr. Beatrix habe schon länger den Wunsch geäußert, mehr Zeit für die Gemeinschaft und die Begleitung von Menschen zu haben – auch wenn der Abschied aus dem Antonia-Werr-Zentrum sehr schwer fiel.

„Wir empfangen hier Menschen, die etwas suchen“, wandte sich Sr. Beatrix an das Team und machte deutlich, wie sehr sie sich auf ihre neue Aufgabe freut. Es sei wichtig, sich gegenseitig auf Augenhöhe zu begegnen, auch in schwierigen Zeiten zusammenzustehen und gemeinsam nach Lösungen zu suchen. Selbst Fehler zu machen sei wichtig, „damit wir weiterkommen“.

Infos im Internet unter www.hausklara.de

 

Zur Person: Sr. Beatrix Barth

Sr. Beatrix Barth kam 1975 in Mainz zur Welt. Mit 25 Jahren trat sie ins Kloster Oberzell ein, legte 2003 ihre Erstprofess ab. Nach ihrem Studium zur Grund- und Hauptschullehrerin bildete sie sich zur Traumapädagogin, Gestaltpädagogin und aktuell zur Exerzitienbegleiterin weiter. Neben der Leitung des Bildungshauses ist sie im Kloster Oberzell auch Beauftragte für Angebote für junge Erwachsene und in der Generalleitung der Kongregation tätig.

­