headeroberzell

Mbongolwane. Seit mehr als einem Vierteljahrhundert betreiben die Oberzeller Schwestern das Kinderheim Saint Joseph in Südafrika, in dem 30 Mädchen und Jungen leben. Nun haben Mitarbeiter*innen vor Ort eine so genannte Crowdfunding-Aktion im Internet gestartet, um die Stromversorgung des Kinderheims komplett auf Solarenergie umzurüsten.

Dabei können Unterstützer*innen über eine neu eingerichtete Spendenseite kleine und große Geldbeträge beisteuern, um die Gesamtkosten von 25.000 Euro zusammenzubekommen. Mit der Nutzung der Sonnenenergie wollen die Verantwortlichen zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: „Die Stromkosten beim nationalen Energieversorger ESKOM sind in den vergangenen Jahren explodiert“, sagt Regionaloberin Schwester Assumpta Hadebe. „Außerdem leisten wir mit diesem Projekt einen Beitrag zum Klimaschutz.“ Die Spendenseite ist im Internet unter www.gofundme.com/f/solar-stjoseph erreichbar. Die Aktion wird mehrere Monate lang laufen. Falls genügend Spenden zusammenkommen, soll die neue Solaranlage im kommenden Jahr installiert werden.

Daniel Scharnagl

­