headeroberzell

Der Würzburger Flüchtlingsrat erklärt sich angesichts der staatlichen Verfolgung wegen Gewährung von Kirchenasyl mit der Benediktinerabtei Münsterschwarzach solidarisch.

Seit Jahren bewahrt die Klostergemeinschaft Geflüchtete vor Abschiebungen in Länder, in denen ihnen die Verelendung und ein Leben auf der Straße drohen. Für dieses Engagement der Humanität dankt der Würzburger Flüchtlingsrat den Benediktinern in Münsterschwarzach sowie allen Gemeinschaften, die ein Kirchenasyl gewähren, ausdrücklich.

Hier entlang zur vollständigen Pressemitteilung des Würzburger Flüchtlingsrates.

Für weitere Informationen zum Würzburger Flüchtlingsrat klicken Sie hier.

­