headeroberzell

Mitten im Winter eine Rose zu finden, die voller Kraft und Leben der Kälte trotzt,
aufblüht, sich öffnet – das berührt mich immer wieder von neuem. Diese Rose habe
ich in meinen Exerzitien entdeckt und mir kam ein Vers aus einem Gedicht von
Hilde Domin in den Sinn, sie schreibt:

„Meine Hand greift nach einem Halt und findet nur eine Rose als Stütze“.

 

So möchte ich in das neue Jahr gehen: mit Vertrauen, Mut und Kraft zum Wachsen,
auch wenn die äußeren Bedingungen manchmal herausfordernd sind.

Das wünsche ich auch Ihnen und Euch für das neue Jahr:

...dass neues Leben aufblüht, mitten hinein in Situationen, wo wir es gar nicht mehr erwarten,

...dass Beziehungen neu wachsen,

...dass wir Hoffnung schöpfen, Freude empfinden und uns getragen wissen.

Pace e Bene – Friede und alles Gute für das neue Jahr 2022!

2021 11 28 christmas decorations

­