headeroberzell

Passend zum Motto der Kongregation "Ich bin der Weg" hat sich die Nach­haltigkeits­gruppe im ersten Halbjahr 2020 verstärkt dem Thema "Mobilität" gewidmet. Folgende Maßnahmen wurden in diesem Zusammenhang aufgegriffen bzw. umgesetzt:

  • Von März bis April stand eine Ausstellung zum Thema "Nachhaltige Mobilität" im Treppenaufgang im Mutterhaus. Wegen der Corona-Pandemie wurde die Ausstellung nicht wie üblich auch im Antoniushaus und in Haus Klara aufgestellt.
  • Zur Fastenzeit gab es Informationen an die Mitarbeitenden zum "Autofasten". Die Schwestern erhielten wöchentliche Impulse zum Thema „So viel du brauchst ...“ (Aktion christlicher Kirchen).
  • Wir haben uns nach der Möglichkeit eines Fahrtrainings zum sicheren und Kraftstoff-sparenden Fahren erkundigt.
  • Aufgrund von Corona wurde die Aktion Stadtradeln der Stadt Würzburg, bei dem wir uns in den vergangenen Jahren mit einem Team beteiligt haben, von Mai auf September/ Oktober verschoben. Auch die Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit" der AOK wurde von Mai auf Juni bis September verschoben. An beiden Aktionen werden wir uns gemeinsam mit den Mitarbeitenden beteiligen.
  • Am 1. April wurde ein Bonussystem für Mitarbeitende eingeführt, die klimas­chonend, also zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln, zum Arbeitsplatz kommen. Das Angebot läuft bis September und wird gut angenommen.
  • Eine Gruppe aus Schwestern und Mitarbeitenden traf sich, um das Thema Fahrzeugpark und Fahrten der Schwestern zentral anzugehen und den aktuellen Bedarf an Fahrzeugen festzustellen. Dazu gab es Gespräche mit einzelnen Oberinnen der Konvente. Die Gruppe wird das Thema in Abstimmung mit der Generalleitung und den Konventen weiter verfolgen.
  • Die Seite "Anreise" auf der Homepage von Haus Klara wurde überarbeitet, so dass alle Anfahrtmöglichkeiten gleichberechtigt aufgeführt werden. Es wurde ein Link zum Verkehrsverbund WVV eingefügt und auf die Möglichkeit zur CO2-Neutralisierung hingewiesen. Dies wird auch bei der Anfahrtsbeschreibung auf der Internetseite der Oberzeller Franziskanerinnen übernommen.
  • Es wurde ein Elektrofahrzeug für die Außenanlagen angeschafft und damit der alte, Diesel-betriebene Holder ersetzt.
  • Der Nachhaltigkeits-Newsletter 01/2020 griff das Thema Mobilität auf.
  • Wir haben auf Initiative des Ökumenischen Netzwerk Klimagerechtigkeit eine Pressemitteilung veröffentlicht, in der wir uns dafür einsetzen, dass nicht nur die Automobilindustrie mit Konjunkturhilfen unterstützt wird, sondern alle Mobilitäts­arten. Außerdem wird darin eine inklusive, geschlechtergerechte und sozialverträgliche Verkehrsplanung gefordert und dass Konjunkturhilfen an Kriterien für Nachhaltigkeit ausgerichtet werden.
  • Da die von FridaysForFuture für 24.04. geplante Demonstration für Klimaschutz aufgrund der Corona-Beschränkungen nicht in üblicher Weise stattfinden konnte, haben wir uns an dem Online-Streik beteiligt, zu dem die Bewegung aufgerufen hatte.

Sr. Beate Krug

­