headeroberzell

Mit einer Summe von 500 Euro will die Akademische Damenverbindung Salia zu Würzburg die Arbeit der Oberzeller Franziskanerinnen im „Haus Antonia Werr“ unterstützen. Die Idee zur Spende kam nach einer Veranstaltung im Rahmen des Semesterprogramms, die von der youngcaritas, dem Jugendbereich des Caritasverbandes, organisiert wurde. Beim alternativen Stadtrundgang “Würzburg offside“ zum Thema Wohnungslosigkeit wurde auch das von den Ordensschwestern betriebene Haus für Frauen in Not thematisiert. Als studentische Damenverbindung hat sich die ADV Salia dem Prinzip der Humanitas, also dem caritativen Engagement, verschrieben - also wurde direkt beschlossen, bis Semesterende Geld für das Haus Antonia Werr zu sammeln.

Der Beitrag setzt sich zusammen aus einem Anteil von regulären Semesterbeiträgen der derzeit studierenden Mitglieder, der Aktivitas, sowie Spenden aus dem Philisterium, also Frauen, die ihr Studium bereits abgeschlossen haben. Das Anliegen der ADV Salia: Andere Frauen in Krisensituationen zu unterstützen. “Schon mit einem kleinen Betrag kann jede etwas dazu beitragen”, meint die Seniora (Vorsitzende) der Aktivitas, Franziska Berdami. “Und dass so viel zusammen gekommen ist, freut mich besonders.”

Die Studentenverbindung ist zwar überkonfessionell, hat aber bewusst das Haus Antonia Werr in Trägerschaft der Ordensschwestern ausgewählt. Die derzeit laufende Generalsanierung zeige, dass das Haus auch künftig eine wichtige Anlaufstelle für Frauen in Notlagen sein wird - auch unabhängig von ihrer Konfession. Auch das Engagement in der Hilfe für geflüchtete Frauen seitens der Oberzeller Franziskanerinnen trug zur Entscheidung bei, den gesammelten Betrag dorthin zu spenden. “Wir möchten unser Prinzip der Humanitas nicht nur geschrieben sehen, sondern auch konkret etwas tun”, so die Vorsitzende des Philisteriums Dr. Yvonne Heuring.

Hintergrund: ADV Salia

Die ADV Salia zu Würzburg wurde 1994 in Würzburg gegründet und zählt zu den ältesten Damenverbindungen Deutschlands. Neben ihrem Prinzip der “Humanitas” pflegt sie lebenslange Freundschaften weit über das Studium und den Studienort hinaus. Beitreten können Frauen, die aktuell in Würzburg studieren oder ihr Studium abgeschlossen haben und einen besonderen Bezug zu Würzburg haben. Einblicke in die Damenverbindung erhalten Interessierte auf Instagram unter @advsalia.

Text: Damenverbindung Salia

­